Sunday treat: Pretty simple pancakes

Instagram hat’s verraten: Ohne Pancakes geht bei uns zu Hause am Sonntag gar nichts. Besonders akribisch suchen der Mann und die Frau des Hauses nämlich am Samstag die notwendigen frischen Früchtchen dazu am Bauernmarkt zusammen (Walderbeeren, steirische Feigen, saftige Birnen) und belohnen sich tags drauf mit herzhaften Bananen-Pfannkuchen und Kaffee zum Frühstück. Dass Ahornsirup, Mandelmus und Chia- oder Hanfsamen dabei nie fehlen, ist kitschige Realität unserer kleinen, feinen Hygge-Idylle.

Das easy-peasy Rezept für zwei:

2 große, reife Bananen
120 g Vollkornmehl
5 EL Hafermilch
1 Ei oder Ei-Ersatz
1 Prise Natron
1 Prise Salz

Kokosöl zum Einfetten der Pfanne

Bananen mit der Gabel in einer großen Schüssel zerdrücken. Das Mehl mit dem Natron separat vermischen. Das Ei und etwas Mehl in die Schüssel mit den zerdrückten Bananen geben und umrühren. Hafermilch und abwechselnd Mehl hinzugeben bis ein glatter, zähflüssiger Teig entsteht. Etwas Kokosöl in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze warm werden lassen. In eine 28 cm weite Pfanne passen drei tassengroße Pancakes. Nach jeder Charge etwas nachfetten, die Pancakes ein paar Minuten auf jeder Seite bei mittlerer Hitze ausbacken (2 EL ergeben einen Pancake) und zum Warmhalten ins auf 50 Grad vorgeheizte Backrohr legen.

Dazu gibts frische Früchte und etwas Ahornsirup – perfekt für einen süßen sonntäglichen Start. Ich freue mich auf euer Feedback zum Rezept – genauer gesagt der Mister, der im Haushalt der Pancake-Verantwortliche ist. #luckyme

Leave a Reply